%
Menu
  • Darstellung
    • × Bilder
    • × Liste
  • Gattung
    • × Alle
  • × Aktuell ausgestellt
  • ×

Holzschneider*in (Ausführung): Ewald Mataré (1887 - 1965)

Künstlertitel: Frau und totes Kind V. A

Alternativer Titel: Pietà (V.)

Datierung: 1928 (Herstellung)

Museum: Museum Kurhaus Kleve

Typ: Kunstwerk

Gattung: Graphik

Inventar Nr.: 1988-05-164

Werkverzeichnis Nr.: WV H 143

Kurzbeschreibung

In einer blockhaften Komposition sitzt eine Frau (Maria), die in ihr totes Kind auf dem Schoß hat. In ihrer Trau hat sie ihren Kopf auf die Schulter des Toten gelegt, dessen linker Arm im Tod schlaff nach unten hängt.

Literatur
  • Werkverzeichnis „Ewald Mataré – Holzschnitte“, bearb. v. Sonja Mataré u. Guido de Werd aus Anlass der Ausstellungen im Städtischen Museum Haus Koekkoek Kleve (8. September – 28. Oktober 1990), im Märkischen Museum der Stadt Witten (17. Februar – 14. April 1991) und im Gerhard-Marcks-Haus Bremen (23. Juni – 18. August 1991), Kleve 1990, S. 469, Nr. 143
  • Geißelbrecht-Capecki, Ursula / de Werd, Guido: Ewald Mataré im Museum Kurhaus Kleve, hrsg. v. Freundeskreis Museum Kurhaus u. Koekkoek-Haus e.V., Kleve 1997, Nr. 16
  • Ewald Mataré. Plastiken - Kunsthandwerk - Handzeichnungen - Aquarelle - Graphik, Düsseldorf: Städtische Kunsthalle 1967, Nr. 230
Material/Technik:
Holzschnitt auf Japan
Druckstock vorhanden
Maße:
Bildmaß 356 x 305 mm
Signatur/Beschriftung:
Betitelung: Frau und totes Kind V. A. (bez. u.l.)
Nummerierung: U. 199 (bez. u.r.)
Geographischer Bezug:
Kleve (Standort)
Status:
Depot
Creditline:
Museum Kurhaus Kleve - Ewald Mataré-Sammlung, Kleve, Deutschland
Copyright:
© VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Kontakt:
Bei Fragen, Anregungen oder Informationen zu diesem Objekt schreiben Sie bitte eine E-Mail mit diesem Weblink an sammlung [​at​] mkk.art.