%
Menu
  • Darstellung
    • × Bilder
    • × Liste
  • Gattung
    • × Alle
  • × Aktuell ausgestellt
  • ×
|

Maler*in (Ausführung): Gerhard Richter (*1932)

Künstlertitel: Umgeschlagenes Blatt

Datierung: 1965 (Herstellung)

Museum: Museum Kurhaus Kleve

Typ: Kunstwerk

Gattung: Gemälde

Inventar Nr.: 1996-XI-II

Beschreibung

Ein Maler malt ein halb umgeblät­tertes Blatt und unter dem Blatt ein weiteres – beide unbeschrieben. Es gibt offenbar nichts zu entdecken durchs Aufdecken. Oder? Gerhard Richter hat mit seinem kleinen Gemälde aus dem Jahr 1965 auf wunderbar leichte, ironische Weise ein Lebensthema seiner Kunst angeschlagen: Was schafft die Kunst des Malers? Ein Abbild der Realität, eine neue, eigenen Regeln gehorchende Realität oder etwa nichts? Das Bild vom halb umgeblätterten Blatt liefert listig Anhaltspunkte für jedes Modell: Es bildet unverkennbar ein Blatt Papier und insofern ein Stück Realität ab. Das Blatt beharrt ande­rerseits auf nur aus der Logik des Gemäldes zu entdeckende Bezüge und erprobt die Möglichkeiten, die es aus sich selbst entwickeln kann: Helligkeit bekommt durch ein Panorama aus hellen und dunklen Zonen den Anschein räumlicher Tiefe, Farbe ist Merkmal der Fläche, Farbe ist Signal für räum­liche Tiefe, Farbe und Fläche sind unentdeckte Rätsel, denn das Blatt unter dem Blatt bleibt weitgehend unaufgedeckt – eine fast augenzwinkernde Warnung vor allzu selbstgewisser Leichtfüßigkeit beim Erkunden des Bildes.
Möglichkeit Nummer drei: Ein Bild schafft weder Abbilder noch eine neue Form der Wirklichkeit, sondern – nichts. Der Maler ein Narr, Illusio­nen verfallen, leer seine Blätter, Malen als ewig vergebliches Umblättern: So sehr der Maler dem Blatt etwas abringen, auf ihm oder unter ihm Neues entdecken will, so wenig gibt das Blatt und alle folgenden her. Richter hat solche Fragen in seinem Werk immer wieder aufgeworfen, oft genug mit großer Härte: Ob Bilder mit photorealistischer Präzision, ob bewusst verzerrte, wie unscharfe Abbilder der Realität, ob Landschaft oder collagenhafte Bilder, sie bei einem mehrfach belichteten Negativ entstehen – immer kreist Richter um das Problem, welchen Bezug die Kunst zur Realität hat oder, radikaler, welchen Rang einem Gemälde in der Skala des Seins zukommt: luftiges Nichts, Einbildung, Fata Morgana, Ding für sich oder Bild von Etwas ?
Auch das kleine Gemälde Richters weiß darauf keine endgültige Antwort, wohl aber wird die Frage in einer für Richter seltenen Leichtigkeit gestellt. Der die halb umgeblätterte Seite durchforschende Maler wird seiner eigenen Ratlosigkeit ansichtig und bekennt sich zugleich dazu, leidenschaftlich weiter und weiter zu blättern: Jedem offen zutage liegenden Blatt folgt ein unaufgedecktes; jedes noch zu entdeckende Blatt gibt sich erst in der letzten Sekunde des Umblätterns ganz preis und ist dann selbst Hindernis auf dem Weg zum nächsttieferliegenden Blatt. So wird jedes leere Blatt zum Versprechen, und Richter nimmt jedes dieser Versprechen aufs neue für bare Münze. So ein­fach ist es im Grunde, wenn einer ein Maler ist.

Literatur
  • Gerhard Richter. Band I: Katalog der Ausstellung; Band II: Texte; Band III: Werkübersicht 1962-1993, Bonn: Kunst- und Ausstellungshalle der BRD / Ostfildern-Ruit bein Stuttgart: Cantz 1993, Nr. 72
  • Mitten im Zeitenwirbel, Thissen, Werner, Kevelaer 1999, S. 9, Abb. S. 11
  • Kat. d. Ausst. „52 Werke aus der Sammlung des 20. Jahrhunderts“, hrsg. v. Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. aus Anlass der Eröffnung des Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung am 18. April 1997, Kleve 1997, Nr. 21
  • Kat. d. Ausst. „Anblick / Ausblick. Das Museum Kurhaus Kleve“, hrsg. v. Walter Nikkels u. Guido de Werd im Auftrag des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. aus Anlass der Eröffnung des Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung am 18. April 1997, Kleve 1997, Abb. S. 145
  • Freundeskreis, hrsg. zum 15-jährigen Jubiläum des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., bearb. v. Nina Schulze, Kleve 2002, Abb. S. 31
  • Hubertus Butin, Stefan Gronert, Gerhard Richter: Editionen 1965 - 2004. Catalogue Raisonné, Ostfildern-Ruit 2004, S. 138
  • Reinhard Spieler, Julia Gelshorn, Doris Krystof, Elke Kania, Gerhard Richter: Ohne Farbe, Ostfildern-Ruit 2005, Abb. S. 46
  • Hans-Günter Gerhold, Kerstin und Hendrik Heizmann, Martin Rehermann, Carolin Schaper, Kathrin Stoebe, Religion entdecken - verstehen - gestalten. 9./10. Schuljahr, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010, Abb. S. 212
  • Täuschend echt. Illusion und Wirklichkeit in der Kunst, Hamburg: Bucerius Kunst Forum / München: Hirmer 2010, Abb. S. 179, Nr. 54
  • Auswahl- / Bestandskatalog „Mein Rasierspiegel – Von Holthuys bis Beuys“, hrsg. v. Guido de Werd im Auftrag des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V. aus Anlass der gleichnamigen Abschiedsausstellung des scheidenden Gründungsdirektors Guido de Werd im Museum Kurhaus Kleve (9. September 2012 – 13. Januar 2013), Kleve 2012, S. 217, Abb. S. 175, Nr. 1.76
Ausstellungen
  • REVUE – Zehn Jahre Museum Kurhaus Kleve, Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung, Kleve, 26.08.2007 - 06.01.2008
  • Auswahl 7: Haus und Himmel / Aussicht 7: David Thorpe, 06.04.2008 - 01.06.2008
  • Neue Ansichten – Die Sammlung zeitgenössischer Kunst, Museum Kurhaus Kleve – Ewald Mataré-Sammlung, Kleve, 08.06.2008 - 07.09.2008
  • Täuschend echt. Die Kunst des Trompe l’oeil, 13.02.2010 - 24.05.2010
  • Gerhard Richter: Printed
  • Gerhard Richter - Ohne Farbe
  • Species of Spaces, 15.07.2015 - 25.05.2016
  • With a Touch of Pink, With a Bit of Violet, With a Hint of Green. Dorothee Fischer - in Memoriam, 03.06.2016 - 23.07.2016
  • Gerhard Richter - Fenster, Bilder, Vorhänge, 15.06.2017 - 01.10.2017
  • Gerhard Richter: About Painting - Early Works, 21.10.2017 - 19.02.2018
  • Gerhard Richter - Frühe Bilder, 16.03.2018 - 17.06.2018
  • Double Vision: Vija Celmins / Gerhard Richter , Hamburger Kunsthalle, Hamburg, 12.05.2023 - 27.08.2023
Material/Technik:
Öl auf Leinwand
Maße:
Bildmaß 24 x 18 cm
Rahmenmaß 49,5 x 43 x 6,5 cm
Signatur/Beschriftung:
Signatur: Richter 65 (verso bez.)
Geographischer Bezug:
Kleve (Standort)
Status:
Depot
Creditline:
Museum Kurhaus Kleve - Dauerleihgabe des Freundeskreises Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V., Kleve, Deutschland
Kontakt:
Bei Fragen, Anregungen oder Informationen zu diesem Objekt schreiben Sie bitte eine E-Mail mit diesem Weblink an sammlung [​at​] mkk.art.

Download von Bildmaterial

 

Sehr geehrte Nutzer*innen des Bildmaterials des Museum Kurhaus Kleve,

Sie dürfen Werkabbildungen der gemeinfreien (urheberrechtlich nicht mehr geschützten) Kunstwerke aus unserer Sammlung unter folgenden Bedingungen herunterladen und nutzen: 

Sie dürfen das Bildmaterial teilen und in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten. Sie dürfen das Bildmaterial bearbeiten (also z.B. remixen, verändern und darauf aufbauen), und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell. Der Lizenzgeber, das Museum Kurhaus Kleve, kann diese Freiheiten nicht widerrufen, solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.

Wir bitten Sie, folgende Bedingungen einzuhalten: 

  • Nennen Sie die Creditline, die zu jedem Werk angegeben ist und Urheber- und Rechteangaben enthält sowie fügen Sie den entsprechenden Weblink zum Objekt als Lizenz bei. 
  • Machen Sie kenntlich, ob Sie Änderungen am Bildmaterial vorgenommen haben oder nicht. Sie dürfen diese Angaben in jeder angemessenen Weise machen, allerdings nicht den Eindruck erwecken, der Lizenzgeber unterstütze Sie oder Ihre Nutzung.
  • Wenn Sie Bildmaterial remixen, verändern oder anderweitig darauf aufbauen, dürfen Sie Ihre Beiträge nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten.
  • Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.

Wir möchten anmerken:

  • Sie müssen sich nicht an diese Lizenz halten hinsichtlich solcher Teile des Materials, die gemeinfrei sind, oder soweit Ihre Nutzungshandlungen durch Ausnahmen und Schranken des Urheberrechts gedeckt sind.
  • Es werden keine Garantien gegeben und auch keine Gewähr geleistet. Die Lizenz verschafft Ihnen möglicherweise nicht alle Erlaubnisse, die Sie für die jeweilige Nutzung brauchen. Es können beispielsweise andere Rechte wie Persönlichkeits- und Datenschutzrechte zu beachten sein, die Ihre Nutzung des Materials entsprechend beschränken.

Sollten Sie eine Neuaufnahme oder Serviceleistungen rund um das Bildmaterial benötigen, wenden Sie sich bitte an sammlung [​at​] mkk.art

Bei weiterführenden Fragen zur Nutzung und Lizenz wenden Sie sich bitte ebenfalls an sammlung [​at​] mkk.art.

Bei der Verwendung unseres Bildmaterials für Ausstellungskataloge und wissenschaftliche Publikationen u.ä. bitten wir Sie um die postalische Zusendung eines Belegexemplars an: 
Museum Kurhaus Kleve, Bibliothek, Tiergartenstraße 41, D-47533 Kleve

| Download × Abbrechen